Einheitliches Statement der Fanszenen

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Eine Zeit geprägt von besonderen Protesten und Ereignissen von der 1. bis zur 5. Liga. Die Proteste richteten sich in erster Linie gegen die sich zuspitzende Entfremdung der Verbände, allen voran DFB und DFL, von der Basis des Fußballs – uns Fans. Betrachtet man die sechs Aktionsspieltage in ihrer Themenbreite und Geschlossenheit, wird jedem, der sich nur ein bisschen mit Fußball beschäftigt und regelmäßig Spiele seines Vereines live verfolgt, bewusst: wir befinden uns in einer Phase der Veränderung.

Der Fußball in Deutschland mit seiner einzigartigen Fanlandschaft, seinen unzähligen Fanszenen, seinen „immer vollen“ Stadien, steht an einer roten Linie.

Die Fans haben den Fußball in Deutschland zu dem gemacht für was er heute bekannt ist und welchen Namen er auf der ganzen Welt besitzt. Im Gegenzug gibt es leider unzählige Beispiele dafür, was den Fans in den letzten Jahren als Rucksack mitgegeben wurde, nur damit die Spirale des Profits immer weiter nach oben gedreht werden konnte. Die Aktionsspieltage seit dem 18.08.2017 haben klar gezeigt, dass nicht nur die Ultras oder „Hardliner“ die Nase voll davon haben, Jahr für Jahr neue Schikanen ertragen zu müssen, nur um ihren Verein zu den Spielen zu begleiten zu können.

Nicht erst seit dem Standpunktgespräch beim DFB am 09.11.2017 in Frankfurt ist uns bewusst, dass man den Fußball wohl nicht von heute auf morgen allumfassend verändern wird. Wir sehen uns aber weiterhin in der Pflicht dafür zu kämpfen, dass die genannte „rote Linie“ nicht überschritten wird. Im Anschluss an das Gespräch haben wir daher Positionspapiere zu den drängendsten Problemen erarbeitet, die wiedergeben, was kurz- bis mittelfristig verändert werden muss.

Diese Papiere haben wir den handelnden Personen des DFB und der DFL als Aufforderung mitgegeben und möchten sie nun auch Euch nicht vorenthalten:

  1. Kommerzialisierung
  2. Stadionverbote
  3. Sportgerichtsbarkeit
  4. Fanrechte
  5. Anstosszeiten

Die Fanszenen Deutschlands

Gemeinsam in die neue Saison!

Liebe VfL Fans,

wir haben uns in der langen Sommerpause die Zeit genommen, um die Homepage ein wenig aufzuräumen und von alten Sachen zu befreien. Wir freuen uns bald wieder mit euch gemeinsam, unseren geliebten Verein voran zu peitschen. Ab sofort, erhaltet Ihr hier regelmäßige Informationen rund um unsere Gruppe und der gesamten Fanszene des VfL Wolfsburg.

In den letzten Jahren hatten wir einen sehr starken Umbruch innerhalb der Gruppe, was die Folge hatte, dass sich „alte“ Gruppenmitglieder verabschiedet haben und das Konzept in jüngere Hände weitergegeben wurde. Dass sich ein eingespieltes Team nicht einfach ersetzen lässt, dürfte klar sein. Deshalb brauchten wir die Zeit, um uns neu zu sortieren, unsere klare Linie wieder zu finden und weiterhin zu verfolgen.

Nicht nur ein regelmäßiger Blick auf unsere Homepage, sondern auch ein Besuch an unserem Verkaufsstand vor der Nordkurve zu jedem Heimspiel sollte Pflicht sein für jeden Fan.

Motiviert starten wir mit euch zusammen in die neue Saison!

Nur der VfL!

Weekend Brothers –  Ultras Wolfsburg